Interview mit Madlen Heer

Belorma unterwegs

Am 25. April haben wir Belorma Frauen, begleitet von vier weiteren, interessierten Personen, dem Krematorium in Luzern einen Besuch abgestattet. Herr Roland Zurkirch, Leiter des Krematoriums in Luzern hat uns mit viel Wissen und Erfahrungen durch sein Aufgabengebiet geführt. Neugierig und gespannt haben wir seinen Erklärungen gelauscht und viele Fragen von unserer Seite wusste er geduldig zu beantworten. Wir haben zum Beispiel erfahren, dass auch bei der Kremation und mit der ganzen Filtration der Abluft immer noch Abfallstoffe übrig bleiben.

Bei Kaffe und Kuchen im Blumenland der Gärtnerei Heini, liessen wir diesen interessanten Nachmittag gemütlich ausklingen!

 

 

Kafiträffs mit Trauerbegleiterin

 

Im März 2018 hat Simone Kuhn, Sterbe-und Trauerbegleiterin mit eigener Praxis in Root, unsere besonderen Begegnungskaffees mit ihrem Dasein bereichert. An beiden Standorten, in Root, wie in Buttisholz hat ein reger Austausch über die Themen der Trauer, Verlust, das "Sterben und dann?" statt gefunden. Es wurden Fragen gestellt, Meinungen und Erlebnisse geteilt, aber auch herzhaft gelacht. Und natürlich, Kaffee und Kuchen durften auch nicht fehlen.

Wir bedanken uns bei Simone Kuhn, für die sehr einfühlsamen und wertschätzenden Begleitungen.

Gerne werden wir diese beiden Angebote im Herbst wiederholen. Vielleicht sind Sie ja dann auch dabei, wir freuen uns!

Dienstag, 02. Oktober 2018 14 - 16 Uhr in Root

Freitag,   05. Oktober 2018  09 - 11 Uhr in Buttisholz, jeweils in unseren Räumlichkeiten.

Frühlingserwachen und Sommerwärme

An zwei Abenden, im März und im April durften wir mit Ritualbegleiterin und Lebensgeschichtensammlerin Frau Margrith Kottmann-Wolfisberg, Ohmstal,jeweils ein wohltuendes Ritual erfahren. Margrith hat uns von ihren Kraftorten, vor allem dem Wald erzählt, was kann uns Mut machen und Vertrauen schenken. Mit viel  Begeisterung und Herzwärme hat sie uns den Reichtum der Mutter Erde mit all ihren Farben und Düften näher gebracht.

Wir alle durften miteinander eine Räuchermischung herstellen und Glückskleesamen pflanzen. Reich beschenkt, im herzlichen Miteinander und in Vorfreude auf das Erwachen und Erblühen der Natur sind wir dankbar für diesen schönen Abend nach Hause gegangen.

 

                     

Klangabend

06. April 2017

Im Büro Belorma in Root trafen sich ca. 25 Frauen zu einer Klangerfahrung. Verena Rosa Ineichen ist Musikpädagogin und Klangtherapeutin und bietet in ihren Räumen Klangmassagen an. In kleinen Abschnitten der Einführung über die Bedeutung und Wirkung von Klängen, durften alle Anwesenden jeweils mit den verschiedenen Klangschalen eigene Erfahrungen machen. Der Höhepunkt war die abschliessende Klangreise, die alle Anwesenden mit in ihren Bann zogen.

Unter www.licht-klang.ch finden Sie genaueres zu den Angeboten von Verena Rosa.

Wir alle genossen diesen Abend sehr.

Ausschreibung

 

Märchenabend mit Erika Helfenstein

31. März 2017

In der Fastenzeit lud Erika Helfenstein zu einem ruhigen und besinnlichen Märchenabend ein. Als Märchenerzählerin kennt sie überlieferte Geschichten aus vielen Ländern. Die Kraft und Fülle der Märchen konnte sie uns an diesem Abend mitgeben. Mit Flötenspiel und Windlicht durften wir mit unseren eigenen Gedanken zwischen den Geschichten dem Gehörten nachsinnen.

Eindrücklich wie Erika ohne irgendwelche Handzettel frei die Märchen wiedergeben kann. Es war ein sehr schöner Abend.

Beschreibung

Lesung aus "wie Till seinen Himmel fand"

13. Januar 2017

Zusammen mit der Bibliothek Root und Belorma - die Bestatterinnen wurden Brigitte und Heiri Trümpy-Birkeland zu der Lesung aus dem Buch "Sternenkind - wie Till seinen Himmel fand" eingeladen. Die berührenden Passagen aus dem Buch und vorallem die persönlichen Erzählungen von Brigitte Trümpy liessen alle Zuhörenden mitempfinden. Mit Musik und Gesang untermalte Heiri die geschilderten Ereignisse ergreifend.

Brigitte und Heiri Trümpy-Birkeland mussten von ihrem Enkel Tim Abschied nehmen. Das Buch zu schreiben half Brigitte, das Unvorstellbare zu akzeptieren. Es ist eine unendlich traurige aber auch wunderschöne und lebensbejahende Geschichte entstanden. Der Abend war für fast 50 Personen ein wunderbares Geschenk, um zu erfahren, dass aus Abschied, Tod und Trauer Lichtblicke entstehen können, die einem Mut schenken und neue Wege weisen. Es entstand "herzensbilder.ch", "sternentaler.ch" und "sternenkind-grosseltern.ch". Wertvolle und unterstützende Angebote für Familien, die von einem Kind Abschied nehmen müssen.

Organisatoren

 

Kurzportrait im Willisauer Bote

Besuch der Sterbebegleitgruppe Buttisholz/Nottwil

Artikel aus dem Rottaler, Ausgabe vom 23. April 2017

Artikel lesen

Rosengestecke selber machen

Mit der Vielfalt der Rosen stellten an den beiden Rosenabenden die Gäste einzigartige, wunderschöne Rosengestecke her. Zufrieden und beschenkt gingen alle an diesen Abenden nach Hause. Ein liebes "Danke" unsererseits für die schönen Abende.

 

Eindrücke